• Freitag 10.12.
    20:00 Uhr

  • Kassenöffnung: 19:00 Uhr
  • Ort: Saal
  • Genre: Bluegrass
  • Vorverkauf: 32,20 €
    Abendkasse: 34,00 €
    ermäßigt: 28,00 €
  • Freitag 10.12.
    20:00 Uhr

  • Kassenöffnung: 19:00 Uhr
  • Ort: Saal
  • Genre: Bluegrass
  • Vorverkauf: 32,20 €
    Abendkasse: 34,00 €
    ermäßigt: 28,00 €

Bluegrass Jamboree

Festival of Bluegrass and Americana Music 2021 on Tour

Sinner Friends (Bad News Gospel)
The Farmer & Adele (Western Swing)
Kody Norris Show (Classic High Energy Bluegrass)
Festival Finale Session


Der legendäre »Banjo-Bus« ist im November-Dezember zur 12. Tournee des Kult-Festivals unterwegs zu den Konzerthallen der Republik. An Bord sind neben Banjos auch wieder Mandolinen, Geigen, Gitarren und der Kontrabass. Meisterlich gespielt begleiten sie die hervorragenden und wegweisenden Sänger und Sängerinnen, die den drei Top-Ensembles aus USA den unvergleichlichen Original-Sound geben. Wie so oft sind beim Jamboree Künstler zu sehen, die bisher noch nie in Europa zu erleben waren. Dies ist ein wichtiger Aspekt des Konzeptes, dem Publikum hierzulande auch neue Trends und Projekte im Bluegrass-Kosmos vorzustellen und zu dokumentieren.

Ein Jamboree ist ein Ereignis wie aus der Urzeit der Menschen: zusammensein, singen, tanzen lachen, trinken, Geschichten erzählen. Publikum und Musiker treiben sich dabei gegenseitig an, die Magie erlebt am stärksten, wer wirklich Teil dieser besonderen Interaktion ist. Zum Schluss der Show steigen noch einmal alle Musiker auf die Bühne und bedanken sich in gemeinsamer Jam-Session vor und mit dem Publikum.


Das Bluegrass Jamboree - Festival of Bluegrass and Americana Music ist in Europa einmalig und wird selbst im Mutterland der Bluegrass-Szene mit Lob und Interesse gepriesen. Dank bester Kontakte in die Zentren des Musikstils gelingt es Bluegrass Impresario Rainer Zellner (von der European Bluegrass Union als »Bluegrass Personality of the Year« ausgezeichnet) immer wieder frühzeitig die aktuell angesagten Künstler zu präsentieren. So finden sich etliche Stars und Grammy-Gewinner auf der Künstlerliste des Bluegrass Jamborees vergangener Jahrgänge.
»Wer Bluegrass verpasst ist selber schuld!« (Badische Neue Nachrichten) »Wurzeln der Popmusik« (Süddeutsche Zeitung) »Mitreißende und geradezu magische Musik« (Weserkurier)
Das Bluegrass Jamboree präsentiert auch 2021 neben dem authentischen Bluegrass Sound die Wurzeln und Weiterentwicklungen: Echter High Energy Bluegrass der »Kody Norris Show«, Western Swing mit »The Farmer & Adele« und die Neo-Traditional Bluesy Stringband »Buffalo Gals«. Alle Ensembles kommen dieses Jahr aus Tennessee, einem zentralen Hotspot dieser Musikrichtungen.


Sinner Friends (Bad News Gospel)
Als Anhänger der alten Country- und Oldtime-Gospelmusik beschreiten Sinner Friends ihren eigenen Weg, um sich den Widersprüchen zu stellen, die in der Zeit zwischen Samstagnacht und Sonntagmorgen angesiedelt sind. Mit einem Repertoire an zeitlosen und beständigen Country- und Gospel Klassikern sowie berührenden Eigenkompositionen konfrontieren die Sinner Friends uns geschickt mit dem Leben, das in Fehltritten gelebt wurde und hinterfragen die Ungereimtheiten dieses irdischen Weges mit Humor und Überzeugung gleichermaßen. Die beiden verbinden den wahren Geist dieser Stile mit süßen Klängen von van't Hofs meisterhaftem Spiel auf Banjo und Ukulele, was wiederum Vlietstras Gaben auf akustischer Gitarre und Banjo ergänzt.
The Farmer & Adele (Western Swing)
Mit The Farmer & Adele gastiert zum ersten Mal ein »Western Swing« Ensemble beim Jamboree und wird die besondere Romantik, bunte Optik und musikalische jazzige Stilistik dieses Genres würdig vertreten. Sie verneigen sich vor den Legenden wie Bob Wills, Sons of the Pioneers oder Gene Autry, entwickeln aber gleichzeitig mit ihren eigenen Stücken den Stil weiter. The Farmer & Adele haben ihre eigene Radio Show in Nashville und wurden als beste Western Swing Band für die prestigeträchtigen Ameripolitan Awards nominiert. Ihre Songs schildern die Natur und das Leben in der Prairie der Great Plains im Westen, wo es so anders ist als weiter östlich in den Bergen der Appalachen. Markenzeichen ist neben Adeles Solostimme der komplexe und virtuose Satzgesang, der sich deutlich vom Bluegrass unterscheidet.
Kody Norris Show (Classic High Energy Bluegrass)
Retro, Hillbilly, Bluegrass, Rockabilly, all diese Klänge findet man bei der »Kody Norris Show« aus den Bergen Tennessees. Eine unvergleichliche Reise zum goldenen Sound der frühen Bluegrass Musik wie man sie heute fast nicht mehr findet. Wildes Entertainment, gepaart mit höchst dynamischem Ensemble Spiel und atemberaubende Virtuosität sowohl auf Instrumenten wie im typischen »High Lonesome« Satzgesang sind typisch für das Ensemble. Als Besonderheit werden sie mit extravagantem Retro-Bühnendress überraschen und damit Bluegrass Jamboree - Geschichte schreiben.