• Samstag 28.05.
    18:00 Uhr

  • Kassenöffnung: 17:00 Uhr
  • Ort: echaz.Hafen
  • Genre: Weltmusik
  • gefördert von der Initiative Musik,
    Handwerkskammer Reutlingen und
    Kreissparkasse Reutlingen

    Biobäckerei Berger
    Bruderhaus DIAKONIE
    GWG – Wohnungsgesellschaft Reutlingen mbH
    Kleintierpraxis Dr. Roth
    Modehaus Zinser GmbH & Co. KG
    Osiander Reutlingen
    Deutsch-Französisches Kulturinstitut Tübingen e.V.

    4zig GmbH
    ALAN 2. Hand
    ALAN thema Wohnen
    ALAN Umzüge
    Druckerei Sautter
    Fahrrad Sauer
    Hanfhaus
    Internationaler Bund e.V.
    KAMINO // Programmkino Reutlingen
    Küchler Partyservice
    Mühleisen Getränke und Festservice
    Plattenlädle
    Proszenium
    Renate Bauer Braut & Bräutigam
    Soda Star
    sound@home
    Ökostadt Reutlingen TeilAuto
    Heinrich Schmid Systemhaus GmbH & Co KG

  • Samstag 28.05.
    18:00 Uhr

  • Kassenöffnung: 17:00 Uhr
  • Ort: echaz.Hafen
  • Genre: Weltmusik
  • gefördert von der Initiative Musik,
    Handwerkskammer Reutlingen und
    Kreissparkasse Reutlingen

    Biobäckerei Berger
    Bruderhaus DIAKONIE
    GWG – Wohnungsgesellschaft Reutlingen mbH
    Kleintierpraxis Dr. Roth
    Modehaus Zinser GmbH & Co. KG
    Osiander Reutlingen
    Deutsch-Französisches Kulturinstitut Tübingen e.V.

    4zig GmbH
    ALAN 2. Hand
    ALAN thema Wohnen
    ALAN Umzüge
    Druckerei Sautter
    Fahrrad Sauer
    Hanfhaus
    Internationaler Bund e.V.
    KAMINO // Programmkino Reutlingen
    Küchler Partyservice
    Mühleisen Getränke und Festservice
    Plattenlädle
    Proszenium
    Renate Bauer Braut & Bräutigam
    Soda Star
    sound@home
    Ökostadt Reutlingen TeilAuto
    Heinrich Schmid Systemhaus GmbH & Co KG

inter:Komm! Open-Air-Festival

Das siebte interkulturelle Open Air in Reutlingen

Aktuelle Informationen zur pandemischen Lage finden Sie HIER. Wir bitten darum, sich vor einem Besuch im franz.K zu informieren!

Auch zum 7. inter:Komm! Festival haben wir wieder Künstler*innen eingeladen, die Weltmusik spielen im besten Sinne. Weltmusik nicht als reine Folklore, sondern als etwas musikalisch Eigensinniges abseits des Mainstreams, eine Mischung der Stile, die Vertrautes und Ungewohntes gleichermaßen beinhaltet.

Bands (in der Reihenfolge ihres Auftretens):
Mayuko (DE)
Banda Comunale (DE)
Dobet Gnahoré (CI)

DOBET GNAHORÉ
Man kann die Sängerin, Tänzerin und Perkussionistin Dobet Gnahoré durchaus als eine der Superstars des afrikanischen Kontinents bezeichnen. Sie wuchs in einer Künstlerfamilie auf und kann auf eine lange Karriere zurückblicken, in der sie 2010 einen Grammy Award gewann und über 800 Konzerte weltweit spielte. Den Corona Lockdown hat sie produktiv genutzt und ihr sechstes Album „Couleur“ in Abidjan aufgenommen. Entstanden ist wieder einmal ein tanzbares Werk, in dem sich die verschiedenen Sounds des urbanen Westafrikas wiederfinden. Live überzeugt sie nicht nur durch ihr energiegeladene Programm und ihre unverwechselbare Stimme, sondern vor allem auch durch ihre legendären Tanzeinlagen.

BANDA COMUNALE (DE)
Das musikalische Bestreben der Banda Comunale bzw. Internationale war es in den letzten Jahren,
einen kulturellen Gegenpol in einer Gesellschaft darzustellen, die von rechtspopulistischen, fremdenfeindlichen und europaskeptischen Tendenzen durchzogen ist. Die Konsequenzen aus der Corona-Pandemie traf Banda Communale als öffentlch sichtbar interkulturelle, politisch und sozio-kulturell agierende auf dem Höhepunkt ihres Engagements. Ihr zentrales Brecht-Programm mit Bernadette la Hengst zu Flucht und Vertreibung an der Volksbühne Basel und im Kampnagel Hamburg im April und Mai 2020 konnte nicht stattfinden sowie rund 50 weitere Auftritte im In- und Ausland mussten abgesagt werden.
Ein wesentlicher Bestandteil ihrer Musik ist stets der Kontakt und Austausch mit anderen, internationalen Musiker* innen gewesen. Viele dieser Künstler*innen konnte die Band im Herbst 2020 dafür gewinnen, sich am neuen Album zu beteiligen. Mit vielen ist die Banda Comunale freundschaftlich verbunden, mit einigen wollte die Band schon immer musizieren, einige wenige haben sie bislang leider nicht persönlich treffen können. Die allerwenigsten konnten ins Studio von Banda Comulae eingeladen werden. Gemeinsam sind, trotz teils kontinentaler Distanz Stücke und Arrangements entstanden, die eine für jede künstlerische Form notwendige Weltoffenheit und grenzenüberwindende Zusammenarbeit widerspiegeln. Es hat funktioniert und es klingt verdammt gut.

MAYUKO
Mayuko erschaffen kaleidoskopische Zwischenwelten, in denen der Zuhörer sich verirren, verlieren und wiederfinden kann. Traumwandlerische Klangcollagen kombinieren rauhe Bassloops mit polnischen Folklore-Samples oder dreistimmigen Gesang mit einer Four-on-the-Floor Bassdrum und kreieren so ein eigenes Klang-Universum, immer auf der Suche nach einem Ort, wo die Musik fragil und doch kraftvoll sein kann, sphärisch und konkret, anspruchsvoll und mitreißend, alles zur selben Zeit.
Das Art-Pop-Trio Mayuko besteht aus den drei in Mannheim und Berlin ansässigen Künstlerinnen Michelle Cheung (Gesang, Synths), Kasia Kadlubowska (Drums/Electronics/Gesang) und Rebecca Mauch (Kontrabass/Loops/Gesang). Über rauhen Bassloops und minimalistischen Beats schweben ihre Stimmen, die den Hörer in einem Moment ätherisch verzaubern, ihn im nächsten entschlossen auf den Boden der Tatsachen holen. Ihre poetischen, englischsprachigen Texte beschreiben Sinn und Sinnlichkeit in einer Welt, in der Technologie auf dem Vormarsch ist und Menschliches zurück bleibt. Mayukos Musik erzählt vom Bedürfnis nach Wärme und Körperlichkeit im Spannungsfeld zwischen analog und digital. Nebenbei brechen die drei mit Geschlechterstereotypen und stellen Erwartungen von Weiblichkeit in Frage, jedoch ohne die damit assoziierten Qualitäten von sich zu weisen. Stattdessen vereinen sie all diese scheinbaren Gegensätze in ihrem eigenen Klanguniversum und sind dabei verspielt, eingängig, kunstfertig.

Sponsoren / Förderer

Medien Partner