• Samstag 09.07.
    16:00 Uhr

  • Kassenöffnung: 15:00 Uhr
  • Ort: echaz.Hafen
  • Genre: HipHop-Jam
  • Die TALK-Show am 08.07. wird dieses Jahr auch Teil des HipHop Jams sein.

    Vorverkauf: 5,75 Euro
    Abendkasse: 7 Euro

  • Samstag 09.07.
    16:00 Uhr

  • Kassenöffnung: 15:00 Uhr
  • Ort: echaz.Hafen
  • Genre: HipHop-Jam
  • Die TALK-Show am 08.07. wird dieses Jahr auch Teil des HipHop Jams sein.

    Vorverkauf: 5,75 Euro
    Abendkasse: 7 Euro

In Kooperation mit dem Nepomuk Kulturverein

urban colors

a breakin & graffiti experience

B-Girls, B-Boys und Sprüher*innen von überall her werden den echaz.Hafen für sich besetzen und dort einen Tag in ihren jeweiligen Disziplinen gegeneinander antreten. Was aber nicht fehlen darf ist ein Publikum, das die Mädels und Jungs anfeuert und Stimmung macht. Geboten werden neben abenteuerlichen Battles: nette Leute, gute Musik, Getränke und Essen.
Also kommt rum zum HipHop Jam und zeigt der Welt, was Reutlingen drauf hat!

Das sind die Künstler*innen:

Kayo

Mit dabei beim Urban Colors am 09. Juli ist Kayo! Irgendwann in den 80ern in Caracas (Santiago de León de Caracas) geboren, wanderten seine Familie und er, Anfang der frühen 90er Jahre nach Deutschland aus und entflohen somit der grausamen Diktatur Pinochets. Seine Familie gründete direkt im Anschluss ein kleines Familienunternehmen. Nachdem er 1997 die Hühnerfarm seines Vaters übernahm, fing er auch zeitgleich an, sich für Graffiti zu interessieren. Wenige Jahre später, hing er die Geflügelbranche an den Nagel und schlug sich als Amateurboxer und Straussenringer durch, jedoch blieb er Graffiti stets treu und entwickelte diese Leidenschaft weiter. Nach einem erfolgreichen Abschluß eines Designstudiums in Köln, konzentrierte er sich Vollzeit auf das Medium Sprühdose und lebt seither davon.

16143051 1570687412949126 7852474026079394407 n

 

 Bamse & Mako

Bamse und Mako sprühen gerne Bilder zusammen und freuen sich schon auf urban colores!
Keep the spirit alive ?

 MAKO BAMSE

 

Phew

Ich nenne mich Phew, und bin Graffiti Sprüher aus Reutlingen. Durch das Rock steady crew - uprock Schallplattencover, dass mein Ältester Bruder besaß, bin ich 1984 im Alter von 7 Jahren zum ersten mal mit Graffiti in Berührung gekommen. Ich habe zu Beginn erst viel auf Papier geskecht, und natürlich mit Benzinstiften Schultoiletten zu getagt. Die ersten Erfahrungen mit einer Sprühdose machte ich mit einem Heizungslackspray, die ich meinem Vater aus dem Keller geklaut hatte. 1993 malte ich dann mein erstes farbiges Graffiti. Kurz danach lernte ich meine heutigen Crew Member kennen, mit einigen bin ich auch aufgewachsen, und ca. 1994 wurde dann die BORN WIlD SQUAD -Crew ( BWS ) gegründet. Die wild geborenen Kinder,  von der ersten Generation Gastarbeiter, die in sozial schwachen Vierteln in Reutlingen aufgewachsen sind. Heute sind wir zu fünft. Bis ca. 2001 wurde es dann immer weniger mit dem Sprühen. Ich malte so 2-3 Pieces im Jahr. Andere Dinge im Leben waren in der der Zeit mehr im Fokus, und auch alle aus der Crew, zogen sich zurück, durch diversen Lebensumständen. 2019 begann dann, ausgelöst durch Corona, ein neuer Frühling für mich , und auch der BWS Crew. Man sagt ja es gibt keine Zufälle, aber wie wenn eine höher macht es gewollt hat, haben wir zu gleichen Zeit beschlossen, da wieder anzufangen, da wo wir aufgehört haben, seit dem an sind wir aktiver als wir es jemals waren. Graffiti war immer ein Teil meines Lebens, und wird es auch immer bleiben

17e5e873 8436 41fa b16a 7042ca352fcd

 

Rookie the Weird

born 1979 in Dresden
live and work in Münster Germany
started with Graff 1995
right now mixing all kind of technics like oil,aryl, spray paint to do his pop surrealism way

 SFOY0922

 

 Skore

Graffiti seit 1993
Klassischer wildstyle mit Einflüssen aus der Neuzeit.

288848889 137067958980541 3665299522226868875 n

 

Spade

Berlin based , international working ,graffiti and StyleWriting  enthusiast , dreamer and visionary.

1

 

The Top Notch

David Hufschmidt aka. The Top Notch lebt und arbeitet als Graphikdesigner und Graffitikünstler in Essen. Aktiv wurde er Mitte der 90er Jahre, spezialisierte sich schnell aufs Stylewriting. Beeinflusst vom klassischen Graffiti der 80er Jahre entwickelte sich sein heutiger Stil: große, stilisierte Buchstaben in kräftigen Farben abstrahiert er zu immer geometrischeren Formen, bis die Grenzen zwischen Buchstaben und Formen fast verschwimmen.

801b1cc4 469f 4c4d b7dc 7d39e7c1709b

 

Turner

Rudy a.k.a. Mr. Tuner, angefangen mit Graffiti, Mitte der 90er im Ruhrgebiet, vorwiegend Stylewriting und Character

 

Looven

Johannes „Looven“ Blinkle ist gelernter Jugend- und Heimerzieher und arbeitet als freischaffender Künstler in Tübingen. Neben der Gestaltung großflächiger Wandbilder gibt er Graffitiworkshops für Jung und Alt. Gerne experimentiert er als Autodidakt mit verschiedensten Techniken und Medien, wie etwa Öl- und Acrylfarben, Tinte, Pinsel und Feder. Thematisch bewegen sich viele dieser Arbeiten rund um Tierwelt und Natur, welche ihm immer wieder als Inspirationsquelle dienen. Der wesentlichste Einfluss in seiner Kunst sind aber Schriften und Buchstaben in allen Variationen, was sich vor allem in seiner Kalligrafie und seinen „klassischen“ Graffiti widerspiegelt.

16143051 1570687412949126 7852474026079394407 n

Sponsoren / Förderer

Medien Partner


Sponsoren / Förderer

Medien Partner