• Donnerstag 23.02.
    20:00 Uhr

  • Kassenöffnung: 19:00 Uhr
  • Ort: Saal
  • Genre: Psychedelic Rock
  • Vorverkauf: 13,80 €
    Abendkasse: 15,00 €
    ermäßigt: 12,00 €
  • Donnerstag 23.02.
    20:00 Uhr

  • Kassenöffnung: 19:00 Uhr
  • Ort: Saal
  • Genre: Psychedelic Rock
  • Vorverkauf: 13,80 €
    Abendkasse: 15,00 €
    ermäßigt: 12,00 €

Rulaman

Releaseparty "To serve the dune"

Support: Yeast Machine

Rulaman steht für schwebende, psychedelische Klangteppiche, gewoben aus einem erdigen und anlogen Sound. Feurige Gitarrenriffs, donnernde Bässe und stampfende Drums kreieren den einzigartigen Klang dieser jungen Musiker. Nach zwei gefeierten EPs veröffentlicht der Psychedelic Rock Geheimtipp Rulaman nun endlich ihre erste full length LP bei Tonzonen Records.
Neu auf der franz.K Bühne sind Rulaman allemal nicht - so konnten sie erst im Vergangenen Jahr die Bretter mit The Spacelords teilen, davor waren sie oft unter ihrem alten Namen The Hace zu Gast.

Youtube 055B3Ey13T0

Youtube bRrUC-UCTeY

Youtube C8i6Fm5HNS8

Youtube luS1mH6dfZI

Youtube ytSiXg2In1A

Nach erfolgreicher Crowdfunding Kampagne 2018 veröffentlichten sie ihre furiose Debüt EP "Peacemaker" im Jahr 2019. Als Rulaman 2020 turbulente ins Jahr startete, begann die Band ihr Schaffen zu reflektieren und machte sich anschließend als Trio sofort an die Arbeit neues Material zu schreiben. Mit ihrer neuen EP "Rulaman" veröffentlichten sie erstmals eine Konzept EP die ihre Zuhörer auf eine Reise durch Wald, Wüste, Sumpf und den eigenen Geist mit nimmt. Rulaman bleiben sich treu und schaffen es dennoch ihren Sound weiter zu entwickeln und schlagen düstere Töne an mit dieser neuen EP.
Nun also "To serve the dune": Direkt der Album-Opener "Bitkin (Wake)" nimmt die Zuhörer*innen mit in die Tiefen der Psyche und kalten Monate. Mit starken Riffs und treibenden Drums wird einem hier direkt eine neue Seite von Rulaman gezeigt, die nun durchaus härtere Töne anschlagen. Nur zwei Titel später hört man wieder den klassischen Rulaman-Sound, wenn im Instrumental "Creatures" sphärische Känge mit rhythmischen Bässen und fesselnden Melodien gemischt werden. Doch auch kritische Stimmen und Texte sind zuhören. "ThirtyNine" erzählt die Geschichte eines machtgierigen Herrschers der seine Bevölkerung aushungert um sich selber daran zu bereichern.


Unterstützt werden Rulaman von der Tübinger Band Yeast Machine. Der Sound der Sonne, wenn sie erst am Abend aufgeht, dir fette Riffs aus drei Klangkörpern in den Nacken ballert, dich durch die Zahnräder des Beat-Getriebes quetscht und aus dem Mikrofon ins Universum zieht. Die 70er in den 90ern, die 90er im 21. Jahrhundert. Der Sound, den sich deine Eltern immer gewünscht haben und den du jetzt vor den Latz bekommst.