• Mittwoch 27.03.
    20:00 Uhr

  • Kassenöffnung: 19:00 Uhr
  • Ort: Saal
  • Genre: SwingChansonBalkanRockPunkMusette
  • Vorverkauf: 20,70 €
    Abendkasse: 22,00 €
    ermäßigt: 18,00 €
  • Mittwoch 27.03.
    20:00 Uhr

  • Kassenöffnung: 19:00 Uhr
  • Ort: Saal
  • Genre: SwingChansonBalkanRockPunkMusette
  • Vorverkauf: 20,70 €
    Abendkasse: 22,00 €
    ermäßigt: 18,00 €

La Gâpette (FR)

Chanson Muzouche ´n´ Roll

Ihr Zuhause ist das Bistro – ein Mikrokosmos, der das Leben in allen Facetten widerspiegelt. Den sechs Musikern aus Frankreichs wildem Westen liefert er nicht nur die Inspiration für ihre gefühlvollen Texte – sie bringen ihren eigenen Tresen, das « comptoir » auch gleich mit und servieren darauf Menschlichkeit, Großzügigkeit und Komplizenhaftigkeit. « La Gâpette » sind klar, universell verständlich, und benennen frei und solidarisch gemeinsame Werte. Mit mehr als 1000 Konzerten hat die « musette n’roll chanson » der Band aus Vitré/Bretagne nicht nur ganz Europa bereist, sondern sogar auf renommierten Festivals wie dem Montreux Jazz Festival, dem Sommerfest der Kulturen in Stuttgart und dem Sziget-Festival in Budapest begeistert. Nominiert für den Folk Music Award Germany für die reiche Instrumentation und kritischen Texte machen « La Gâpette » mit ihrem Swing-Chanson-Balkan-Rock-Punk die Festival zum frankophilen Partyfloor.

Youtube TRBa3sAsAuo

Youtube BJhyvurXPgs

Ende der 1980er Jahre entstand in Frankreich eine neue Musikrichtung, deren Gallionsfiguren Les Négresses Vertes und Mano Negra waren. Ein multikultureller Stilmix, plebejischer Habitus und der Charme der Musette machten diese Musik tanzbar, aufregend und bis heute vor allem für die französische Musikszene fruchtbar.

In dieser Tradition steht auch das La Gapette, die mit ihrer furiosen Mischung aus Musette, Ska und Balkan-Pop das Lab-Publikum bereits 2018 verzaubert haben. Mit der Schirmmütze – der gâpette – auf dem Kopf, begleitet von Gitarre, Kontrabass, banjo, saxofon, Schlagzeug und Akkordeon, sind die sechs Bretonen unterwegs, um das „Chanson Muzouche“, ihre ganz eigene Mischung aus fröhlicher Musette und Manouche, unter das feierfreudige Publikum zu bringen. Sie erzeugen dabei eine unverwechselbare Energie, die sich auf das Publikum überträgt – getreu der Maxime: Es lebe die Live-Show!!! Dabei verstoßen sie mit Vorliebe gegen die Regeln des Chansons und die Gesetze des Akkordeons. Heute abend stellen sie ihr neues Album „Après la pluie, la tempête“ vor.