Eintrag vom:  29.09.2021

SONIC VISIONS Festival 2021

Neue Grenzen | Hyperklang und Medienclash

Wir laden Sie herzlich ein zum SONIC VISIONS Festival im Oktober 2021 - "Neue Grenzen | Hyperklang und Medienclash".

Das SONIC VISIONS Festival 20/21 findet unter der Schirmherrschaft des Reutlinger Kulturzentrums franz.K in Kooperation mit der Württembergischen Philharmonie Reutlingen, dem Reutlinger Theater Die Tonne und dem Kunstmuseum Reutlingen | konkret statt.

Eintrag vom:  02.07.2021

Graffiti an der Kunstwand

Neue Werke von Mango alias Felix Schwarz

Das franz.K gibt Kunst einen Platz im öffentlichen Raum. Sprühende, grafische und bildende lokale Künstlerinnen und Künstler zeigen Großformatige Kunstwerke in einem viermonatigen Wechsel an der franz.K Hauswand.

MANGO alias Felix Schwarz ist ein Tübinger Streetart-Künstler. Inspiriert durch seine deutsch-peruanischen Wurzeln lebt er sich seit bald 20 Jahren auf den unterschiedlichsten Leinwänden aus. Die comichaften Figuren, Köpfe und maskenartigen Gesichter sind mittlerweile sein Markenzeichen. Ob nun Graffiti, HipHop, Surrealismus, Pop Art, oder Expressionismus – satte Farben und kräftige Konturen stehen mithilfe seiner Sprühdosen im Mittelpunkt. Ob politisch motiviert, abstrakt oder fotorealistisch, immer sind seine Arbeiten ausdrucksstark und individuell. Dafür steht MANGO und genau das macht er mit seiner Kunst auch deutlich.


Indi(e)stinction Festival 2022
Eintrag vom:  27.03.2021

Indi(e)stinction Festival 2022

weitere Künstler*innen bestätigt!

Nachdem im vergangenen Jahr die Konzerte des Indi(e)stinction Festivals mit die letzten Konzerte vor dem ersten Lockdown waren und wir 2021 aufgrund der Covid-19-Pandemie komplett verzichten mussten, blicken wir nun wieder vorsichtig in die Zukunft. Im Februar und März 2022 soll wieder das Indi(e)stinction-Festival stattfinden und die Planung laufen hinter den stillstehenden Kulissen bereits an. Umso stolzer sind wir, dass wir für das Indi(e)stinction-Festival 2022 hier die ersten Künstlerinnen präsentieren zu können:


Eintrag vom: 02. Juni 2021

Das HafenSounds-Festival startet!

OpenAir- Programm auf dem echaz.Hafen!

Am Freitag, 11. Juni startet das franz.K-Festival HafenSounds auf dem echaz.Hafen, dem Gelände der alten Paketpost hinter dem franz.K! Eröffnet wird die diesjährige Festivalsaison am 11.06. mit Mia Morgan, die es sich zum Ziel gesetzt hat, mit genreübergreifenden Sound-Elementen und einem eigenwilligen Auftreten den stigmatisierten Begriff "deutschsprachige Popmusik" neu zu erfinden.

Am 25. Juni geht es weiter mit der Reggae/HipHop/Pop-Band Mono & Nikitaman , die für einige wenige Auftritte aus dem Studio kommen – und unter anderem für die HafenSounds. Auch Festivalreihen, die sich über die vergangenen Jahre bewährt haben, finden wieder einen Platz im echaz.Hafen.

Auch im Juli geht es weiter und der echaz.Hafen wird an jedem Wochenende geöffnet sein. Am 09.07. kommt der italienische Cantautore Pippo Pollina. Am 30.07. bringen die Indie-Rocker The Notwist ihr brandneues Album „Vertigo Days“, welches zu großen Teilen auf Distanz über das Internet aufgenommen werden musste, mit auf die Bühne der HafenSounds. Mit dabei ist Fehler Kuti, ein hochgelobtes Weltmusik-Projekt aus dem Weilheimer Klangkosmos. Für den Folgetag konnte die deutsche WorldPop Band Bukahara gewonnen werden. Die vier Musiker bedienen sich in ihren Songs unterschiedlichster Komponenten aus Folk, Swing oder Jazz und werden so die neue Festivalbühne mit ihrem vielseitigen Sound und musikalischer Finesse bereichern.

Auch im September wird es noch einige Veranstaltungen geben, die im Rahmen der HafenSounds statt finden. Aktuelle Infos gibt es hier wie immer unter www.franzk.net.


Eintrag vom:  26.02.2021

Liebe zum Detail

Neue Werke von Buket Aslantepe an der franz.K Kunstwand

Leider müssen wir die Vernissage am 27.02.21 absagen. Die Kunstwerke werden allerdings trotzdem gehängt und im Juni wird eine Finissage dazu stattfinden. Der genaue Termin wird noch bekanntgegeben.

Das franz.K gibt Kunst einen Platz im öffentlichen Raum. Sprühende, grafische und bildende lokale Künstlerinnen und Künstler zeigen Großformatige Kunstwerke in einem viermonatigen Wechsel an der franz.K Hauswand.


Eintrag vom:  28.01.2021

Die franz.K Streamingreihe "TuVis"

Eine Mischung aus informativen Beiträgen und unterhaltsamem Programm

In den letzten Monaten ist es bei uns und speziell auf der franz.K Bühne sehr still geworden. Unaufhörlich müssen, aufgrund der andauernden COVID19-Pandemie, bei uns Veranstaltungen abgesagt oder verschoben werden. Aber auch wenn ihr nichts von uns hört oder zu uns ins franz.K kommen könnt, tut sich hinter den Kulissen so einiges. Unser gesamtes Team arbeitet an unterschiedlichen Projekten, über die wir euch in den nächsten Wochen durch unsere neue Streaming-Reihe informieren wollen.


Eintrag vom:  08.01.2021

Investition in die Zukunft

Das franz.K baut ein Open-Air-Gelände für (fast) das ganze Jahr!

In diesen Zeiten investieren, in denen alles so unsicher scheint wie nie zuvor – macht das Sinn?
Ja, denn wir gestalten ein Stück Zukunft, einen Ort für Kultur, mit dem auch unter Corona-Bedingungen viel mehr möglich ist.
Mit Gemeinsinn ist das auch in schwierigen Zeiten gut zu stemmen.


Eintrag vom:  17.09.2020

Comeback: Sturm & Klang Festival

Ein politisches Jugend-Festival mit Workshops und Musik

Nach wenigen Jahren Pause startet das „Sturm & Klang“ 2021 jetzt mit Elan und vielen Ideen in eine neue Runde.
Am Samstag, 18. September wird das politische Jugendfestival im Kulturzentrum franz.K statt finden. Getragen wird es dieses Mal, ganz nach dem Motto von der Jugend für die Jugend, von den jungen Mitarbeiter*innen des franz.K in Kooperation mit IG Metall Jugend Reutlingen/Tübingen, dem DGB, dem Offenen Treffen gegen Faschismus und Rassismus Tübingen und die Region (OTFR), Reutlingen for organisation, solidarity and actions (ROSA), der Seebrücke Reutlingen, der ver.di Jugend Fils-Neckar-Alb und dem Kulturschock Zelle.


Eintrag vom:  27.11.2020

Ausblick auf das Jahr 2021!

Veranstaltungs-Empfehlungen direkt aus dem franz.K

Schon sehr bald steht ein Jahreswechsel bevor und trotz Corona sind die franz.K-Planungen für das Jahr 2021 schon weit fortgeschritten. Auf einige erste Highlights wollen wir hier schon einmal verweisen. Und: wie wärs mit einer Konzert-, Kabarett- oder Theaterkarte für die Liebsten? Ein Anlass dazu steht ja vor der Tür ;) Auch wenn wir uns wünschen, dass es im nächsten Jahr wieder gewohnter weiter gehen kann, können wir dies natürlich nicht garantieren. Um auf Nummer sicher zu gehen empfehlen wir deshalb den Kauf eines Gutscheins.
Alle Infos dazu finden Sie hier: franz.K-Gutscheine.


Eintrag vom:  04.11.2020

Ein Beitrag zum 2. Lockdown der Kultur

Aus der Kolumne "Hinter den Kulissen" des Reutlinger Generalanzeigers vom 31.10.2020

Zur erneuten Verzichtbarkeit der Kultur
Hinter den Kulissen des franz.K und davor waltet nun wieder - und mehr noch als im März vornehmlich eins: Düsternis.
Klar, eine Pandemie ist eine düstere Sache und Covid 19 ist keine Einbildung und kein Fake, sondern eine reale Bedrohung mindestens für die gesundheitlich und sozial besonders Verletzlichen - und das sind allein in diesem Land Millionen, die unser aller Solidarität brauchen.